Nell-Breuning-Symposium

„Einstein goes Facebook“

NBS-Schülergruppe präsentiert in der Hochschule Frankfurt

Beim Schülerforum 2012 des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) in der Hochschule Frankfurt stellten Schülerinnen und Schüler des Profils Naturphilosophie ihre aktuelle Präsentation mit dem Titel „Einstein goes Facebook“ vor.

Rahmenhandlung der multimedialen Wissenschaftsshow ist ein fiktiver Albert Einstein, der als Facebook-User verschiedene Optionen der Kommunikation im web2.0 aufzeigt. In der Bühnenshow präsentieren die Schüler Einstein als virtuellen Grenzgänger, der die anspruchsvolle wissenschaftliche Kommunikation mit der CERN-Crew am Large Hadron Collider (LHC) in amüsanter Weise mit lockeren Facebook-Chats verbindet.

Die NBS-Schüler bekamen viel Applaus für ihr multimediales Projekt in deutscher und englischer Sprache. Mit den Mitteln des modernen Infotainments unterrichteten sie über den aktuellen Stand der Forschung am LHC und das zugehörige globale GRID-Computing, ein neues internationales Netzwerk für die Evaluation der experimentellen Daten.

Der LHC ist das größte Experiment in der Geschichte der Menschheit. Die Wissenschaft erwartet den experimentellen Nachweis des hypothetischen Higgs-Bosons („Gottesteilchen“), das nach dem „Standardmodell der Physik“ den Elementarteilchen ihre Masse vermitteln soll. Teilchenphysiker und Kosmologen versprechen sich vom LHC auch Fortschritte bei der Suche nach dem Wesen der Dunklen Materie und der Dunklen Energie, die den weitaus größten Teil unseres Universums ausmachen. Die Ergebnisse am LHC werden unser physikalisches Weltbild nachhaltig verändern. Im Rahmen der Rödermärker Hochschultage referierte Prof. Dr. Siegfried Bethke, Direktor des Max-Planck-Instituts (Werner-Heisenberg-Institut) in München und einer der führenden Wissenschaftler am LHC, zum Thema „Das LHC-Projekt: Vorstoß zum Beginn des Universums“ (www.nellbreuningsymposium.de).

Im Publikum des Audimax saßen Professoren, Wettbewerbsteilnehmer aus Südhessen und die betreuenden Lehrkräfte sowie Vorstand und Geschäftsleitung des VDI und die Juroren aus Industrie und Forschung. Einen besonderen Applaus bekam die Schülerin Lena Fiedler für ihre gelungene Interpretation des neuen schuleigenen LHC-Wissenschaftssongs.

Das Schülerforum des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) ist ein Wettbewerb für Schülergruppen aus dem Rhein-Main-Gebiet. Der diesjährige Beitrag unter der Leitung von Dr. Dietmar Herdt und Dr. Pilar Krick ist bereits der siebte Auftritt des Profils Naturphilosophie für den VDI. Die Kooperation zwischen der Nell-Breuning-Schule und dem VDI soll künftig durch gemeinsame Projekte noch weiter ausgebaut werden.

(D. Herdt, NBS — FB Physik/Profil Naturphilosophie)


zum Seitenanfang